Jürgenīs PSION-Seiten  MENU-Seite
 Kontakt / Impressum

Thema: Tipps zu Lotus Notes mit dem Psion

Aktualisiert: 08.04.2002
 Startseite
 Menu
 this site in english site in english

* Folgendes Zenario bitte ich Sie vorzustellen: Ihr PSION liegt angeschlossen am PC auf dem Arbeitsplatz. Ihr Lotus Notes ist "offen".
Da stellt sich doch die Frage, in welchem System gebe ich die Termine bzw. die Kontakte ein?
Natürlich werden Einladungen für Besprechungen, Termine oder Sonstiges durch das Notes selbst in den Kalender eingetragen.
Was ist aber mit Einträgen die vom Nutzer selbst gemacht werden?

Die Antwort auf diese Frage hängt zum einen davon ab, welches System sein "Lieblingssystem" ist, aber auch davon welche Erfahrungen man mit syncronisierten Einträgen gemacht hat.
So trage ich zum Beispiel grundsätzlich keine Wiederholungstermine mehr ein, weder in Notes noch im PSION.
Der Grund liegt darin, das beim späteren löschen eines "automatischen-"Wiederholungseintrages die Syncronisation durcheinander kommt. (Eigentlich ein Fehler des Sync-Software!)
Anderseits kann ich aber auch nicht jeden Eintrag aufs neue eintippen.
Hier hat es sich als sinnvoll erwiesen, solche Wiederholungseinträge auf dem Notes durchzuführen:

1. Man trägt den ersten Termin in den Notes-Kalender ein.
2. Kopiert diesen Termin in die Zwischenablage und
3. fügt ihn z.B. in der nächsten Woche an dem selben Tag wieder ein.

Notes verhält sich an dieser Stelle günstiger als die PSION Agenda.
Notes kopiert dabei nämlich auch die Uhrzeit des Termins.
Die PSION Agenda lediglich den Inhalt des Termins, was zur folge hat, dass man jeden Termin mit der Uhrzeit nacharbeiten muss.

 nach oben
 Kontakt zu mir

Copyrights © 2001-2021 by psion.GENSICKE-ONLINE.de
Ich erkenne alle hier genannten Copyrights und Warenzeichen an!